Aktuelle Lesungen


LESUNGEN UND VORTRÄGE:

 

19. Mai 2021 19 Uhr

Gelsenkirchen

Lesung zur Biografie von Else Ury

Kulturraum „die flora“, Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen

im Rahmn von 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Eine Veranstaltung der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.

In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts war Else Ury eine der bekanntesten Kinderbuchautorinnen Deutschlands. Mit ihren "Nesthäkchen"-Büchern sind Generationen von Mädchen bis in die 1970er Jahre aufgewachsen, die Auflage erreichte fast sieben Millionen Exemplare.

Über ihr Leben und ihren Tod als Jüdin in Auschwitz lagen lange Zeit kaum Informationen vor. Marianne Brentzel hat die  Biographie Else Urys erforscht und ihr Leben in mittlerweile zwei Büchern dargestellt. Daraus wird sie Auszüge präsentieren und anschließend auch gerne Fragen beantworten.

 

20. Mai 19.30 Uhr

Dortmund

Studio B der Stadt-und Landesbibliothek Dortmund

Max-von-der-Grün-Platz 1-3

RATHAUSSTURM

Am 10. April 1973 wurde das Bonner Rathaus für kurze Zeit besetzt. Rote Fahnen hingen aus den Fenstern des historischen Rathauses. 
Was war der Anlass?
Anfang 1973 war bekannt geworden, dass der südvietnamesische Präsident Thieu in Deutschland empfangen würde. Das sahen einige Gruppierungen, die aus der Studentenbewegung hervorgegangen waren, als ihre große Chance, sehr viel mehr Menschen als bisher für eine kämpferische Solidaritätsaktion für das vietnamesische Volk zu gewinnen. Nguyen Van Thieu galt als der Lakai der USA, der mit Folter und Unterdrückung das Volk vom Kampf gegen die USA abhielt. 

Ein winziger Kreis um Christian Semler und Jürgen Horlemann von der sich KPD nennenden Partei hatte die spektakuläre Aktion detailliert geplant, zusammen mit einer öffentlichen Demonstration auf dem Marktplatz vor dem Rathaus, exakt zu dem Zeitpunkt des Empfangs von Thieu bei Bundespräsident Heinemann.

Ein Bericht über eine radikale Protestbewegung und ihre juristischen und gesellschaftlichen Folgen in der alten Bundesrepublik.

Die ausgiebigen Recherchearbeiten wurden von Hugo Brentzel, meinem verstorbenen Ehemann geleistet. Ich habe aufgeschrieben, ausgedacht und zu Ende geführt.

Das Buch ist ab Mai 2021 erhältlich:

Marianne Brentzel: Rathaussturm. Geest Verlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

28. Mai 2020, 19.00 Uhr Corona zum Opfer rgefallen

Steinwache, Steinstraße 50, 44147 Dortmund
Verfolgt, verboten, verbrannt
Lesung mit musikalischer Untermalung zur Erinnerung an die Bücherverbrennung 1933

Ich stelle Nelly Sachs vor.